Lange Wettfahrt
7. August 2021

Die Lange Wettfahrt wurde nach unseren Recherchen das erste mal am 21. Juli 1904 durchgeführt. Über die Geschichte der Veranstaltung sowie die Sieger der Vergangenheit lesen Sie bitte unter Geschichte.

Heuer findet die nach unseren Erkenntnissen 92. Lange Wettfahrt statt. Die Lange Wettfahrt vom Attersee ist die mit Abstand traditionsreichste Langstrecke in Mitteleuropa.
Die „Centomiglia“ am Gardasee und die „Rund Um“ am Bodensee gibt es seit 1960 heuer jeweils zum 62. Mal, die „Bol d´Or“ am Genfersee zum 83. Mal seit 1939.

Heuer wird noch immer der genau gleiche Kurs gesegelt wie vor mehr als 100 Jahren:

  • Gestartet wird um 7.00 Uhr vom Startturm des UYCAs. Gesegelt wird eine große Seerunde (Club - Burgau - Kammer - Club).

  • Das Zeitlimit für diese große Seerunde endet um 17.00 Uhr.

  • Relativ neu ist: Wer um diese Zeit das Ziel nicht erreicht hat, wird nicht wie früher als DNF geführt. Seine Zielzeit wird aufgrund seiner Position, die er um 17.00 Uhr hat (und die ist über das Trackingsystem genau bekannt) hochgerechnet. Mit DNF werden also nur jene gewertet, die tatsächlich aufgeben. Auch sollte z.B. wegen Sturmwarnung abgebrochen werden müssen, und ist weit genug gesegelt worden, kann so gewertet werden.

Das Trackingsystem von TracTrac ermöglicht allen Teilnehmern und allen Zuschauern - vor Ort im UYCAs oder weltweit über das Internet - die Regatta live zu verfolgen. Neben der grafischen Position im Feld wird im Leaderbord auch die Position in der Wettfahrt, die Bootsgeschwindigkeit, der Rückstand auf den Führenden,... angezeigt.
      Das Tracking wird hier auf dieser Seite gelinkt werden!